Viva Voce - 20 Jahre - "Es lebe die Stimme!"

Schloßberg 14
97486 Königsberg in Bayern

Tickets from €35.00

Event organiser: Veranstaltungsservice Bamberg GmbH, Kunigundenruhstrasse 41, 96123 Pödeldorf, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €35.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Rollstuhlplätze nur telefonisch unter 0951 23837.
print@home after payment
Mail

Event info

VIVA VOCE wird 20 - und die Fans bekommen die Geschenke!
Andere brauchen ein Schlagzeug, Soundeffekte oder gar ein ganzes Orchester, um richtig groß zu klingen. Bei VIVA VOCE ist das alles völlig überflüssig. Die fünf Sänger ersetzen mit ihren Stimmen ein ganzes Orchester. Sie sind die „Band ohne Instrumente“ und gleichzeitig die Pop-Stars der deutschsprachigen a cappella Szene.

Modern, mitreißend, originell, witzig, charmant und hochmusikalisch: Das alles vereinen die Träger des Bayerischen Kulturpreises in ihrer beeindruckenden Bühnenperformance.

Anlässlich des 20-jährigen Bandjubiläums lassen es die Stimmen-Künstler mit einem Best-Off Programm wieder einmal so richtig krachen, wenn es heißt:
20 Jahre "Es lebe die Stimme!" - Die Jubiläumsshow. Eine Reise durch zwei Jahrzehnte VIVA VOCE a cappella History.

Freuen wir uns auf einen unterhaltsamen, kurzweiligen und stimmgewaltigen Abend mit a cappella Entertainment erster Klasse!

Location

Burg Königsberg
Schloßberg 14
97486 Königsberg in Bayern
Germany
Plan route

Über der mittelalterlichen Fachwerkstadt Königsberg in Bayern thront die Ruine der Burg Königsberg. Das imposante Bauwerk ist ein beliebtes Ziel für Wanderungen und Ausflüge, nicht zuletzt dank des weiten Ausblicks auf die Haßberge, der zum Träumen einlädt. Die Schlossberg Gaststätte im Innenhof der historischen Anlage eignet sich wunderbar, um Feste zu feiern oder köstlich zu schlemmen.

Wann die Burg Königsberg erbaut wurde, kann nicht sicher gesagt werden. Sie stammt wohl aus der Zeit um 900 und wurde im Laufe der Jahrhunderte immer weiter ausgebaut. Alle Kriege überstand die Burg ohne Zerstörungen, doch die fortschreitende Wohnkultur und verbesserte Kriegstechnik führte dazu, dass die Anlage nach 1754 aufgegeben wurde. Man überließ sie dem Lauf der Natur, der den Verfall mit sich brachte. Die Stadt Königsburg übernahm 1898 die Ruine, im frühen 20. Jahrhundert rief man die „Schlossberggemeinde“ ins Leben, die bis heute für deren Erhalt sorgt.

Die Burg Königsberg kann mit dem Auto von Osten her angefahren werden, Parkplätze stehen direkt vor Ort zur Verfügung. Regionalbusse bedienen die Stadt Königsberg. Von dort aus lässt sich die Ruine nach einer kleinen Wanderung gut zu Fuß erreichen.