KLASSIK IN BAYERN - die Residenz- und Schlösser-Tournee des Münchner Rundfunkorchesters

Münchner Rundfunkorchester, Veronika Eberle, Ivan Repušic  

Promenade 33
91522 Ansbach

Tickets from €20.00
Concessions available

Event organiser: Bayerischer Rundfunk, Rundfunkplatz 1, 80335 München, Deutschland

Tickets


Event info

Musik und Architektur gehen bei „Klassik in Bayern“, der ersten Residenz- und Schlössertournee des Münchner Rundfunkorchesters, eine wirkungsvolle Verbindung ein. Veronika Eberle, die Solistin der Konzerte in Bayreuth und Ansbach, präsentiert mit Mozarts Violinkonzert KV 216 eines der Vorzeigestücke für jeden Geiger sowie mit Beethovens Romanze in F-Dur eine anmutige Dreingabe, die bestens zu einem Mai-Abend passt. Und Mozarts Posthorn-Serenade – ein Werk von symphonischem Anspruch – bildet das prächtige Finale des Programms. Die Serenade entstand 1779 für die Abschlussfeier der Studenten an der Salzburger Universität.


Programm

Franz Schubert
Ouvertüre D-Dur („Im italienischen Stile“)

Wolfgang Amadé Mozart
Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216

Ludwig van Beethoven
Romanze für Violine und Orchester F-Dur, op. 50

Wolfgang Amadé Mozart
Serenade Nr. 9 („Posthorn-Serenade“) D-Dur, KV 320


Mitwirkende

Veronika Eberle, Violine
Münchner Rundfunkorchester
Ivan Repušic, Leitung


Bitte beachten Sie für das Konzert in Bayreuth am 02.05.2020:
Das Konzert findet im Rahmen der Residenztage Bayreuth statt und die Konzertkarte berechtigt zum einmaligen kostenfreien Eintritt (2./3.5.) in das Neue Schloss, das Markgräfliche Opernhaus oder die Eremitage. Alle Infos unter www.bayreuth-wilhelmine.de.

Location

Orangerie im Hofgarten Ansbach
Promenade 33
91522 Ansbach
Germany
Plan route
Image of the venue

Die mittelfränkische Stadt Ansbach ist nicht nur wegen ihrer zahlreichen Sehenswürdigkeiten, sondern auch wegen des hervorragenden Kulturprogramms ein echter Touristenmagnet. Einen großen Anteil daran hat die Orangerie im Hofgarten. Hier trifft wunderbares Ambiente auf beeindruckende Architektur und tollen Service.

Die Orangerie wurde Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut. Das schlossähnliche Gebäude sollte als selbstständiges architektonisches Zentrum der Residenz-Gartenanlage fungieren. Auch heute noch hat der Prachtbau nichts von seinem ursprünglichen Glanz verloren. Mehrere Säle stehen den Veranstaltern zur Verfügen und einer ist schöner als der andere. Das Kachelzimmer ist klein, aber dafür besonders fein. Hier können Gesellschaften bis zu 25 Personen untergebracht werden. Das Lady-Craven-Zimmer ist mit bis zu 64 Sitzplätzen etwas größer und der Grüne Saal ist mit maximal 260 Sitzplätzen hervorragend geeignet für Hochzeiten, Tagungen und Firmenfeiern. Hier wird wirklich jeder Veranstaltung ein wunderbarer Rahmen geboten. Ebenso herausragend wie das Raumangebot ist der Service. Hier bleibt kein Wunsch unerfüllt und so ist es nicht verwunderlich, dass sich die Orangerie im Hofgarten großer Beliebtheit erfreut.

Überzeugen Sie sich am besten selbst vom tollen Angebot in der Orangerie. Beste Unterhaltung in einzigartigem Ambiente ist hier garantiert!