Henning Ziebritzki: Vogelwerk - Lesung und Gespräch mit Norbert Hummelt zum Peter-Huchel-Preis 2020

Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets from €9.00
Concessions available

Event organiser: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstrasse 17, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €9.00

Ermäßigung

per €6.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung: Mitglieder Literatur Forum Südwest e.V. und Förderkreis Literaturhaus Freiburg e.V., Schüler, Azubis, Studierende, Arbeitslose, Schwerbehinderte
print@home after payment
Mail

Event info

Mit Henning Ziebritzkis „Vogelwerk“ (Wallstein, 2019) prämiert die Jury des Peter-Huchel-Preises „ein lyrisches Kalendarium sinnlicher Grenzerfahrungen und Überwältigungsmomente“. Von der Feldlerche bis zur Wasseramsel zeichnet der 1961 geborene Dichter 52 Vogelporträts, die ausgehend von den Eigenarten der Luftgeschöpfe Risse in der Realität des Beobachters offenbaren. Zugleich lesen sich die Miniaturen als Manifestation des Glaubens an die Sprache, an die Kraft des Wortes: „Plötzlich fällt er lautlos aus der Blätterwand / und wölbt, zwischen zwei Verstecken gleitend, über dir / das Wunderwerk von Schrift auf seiner Brust, / unfaßbar wie ein Evangelium.“

Am Vormittag des 3. April, an Huchels Geburtstag, findet in Staufen im Breisgau die Verleihung des vom Land Baden-Württemberg und dem SWR gestifteten Preises statt. Wenn Henning Ziebritzki sein „Vogelwerk“ am Abend im Gespräch mit Dichterkollege Norbert Hummelt vorstellt, tönt im Literaturhaus „ein Gezwitscher in verschiedenen Sprechakten zwischen Parlando und Lied, zärtlich und grausam, tröstend und beängstigend“ (FAZ).

---
Cover-Ausschnitt: © Wallstein Verlag

Mitveranstalter: SWR

Datum: 03.04.2020, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro

Literaturhaus
Lesung und Gespräch

Location

Literaturhaus Freiburg
Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau
Germany
Plan route
Image of the venue

Im Herbst 2017 öffnete das Literaturhaus Freiburg erstmals seine Türen in der Bertoldstraße 17. Mitten in der Stadt, im Herzen der Alten Universität und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Theater, ist das Literaturhaus als Impulsgeber, Begegnungsort und literarische Produktionsstätte konzipiert.

Ein Veranstaltungssaal für bis zu 140 Personen, der flexibel auch für kleinere Formate nutzbar ist, ermöglicht Eigenständigkeit in der Programmplanung und ein vielfältiges Angebot für unterschiedliche Zielgruppen. Die Formate reichen von klassischen Lesungen über Podiumsgespräche und Vorträge bis hin zu Performances und spartenübergreifenden experimentellen Hör- und Seherlebnissen im Austausch mit benachbarten Künsten und Wissenschaften. Das Junge Literaturhaus Freiburg richtet sich mit einem breiten Angebot an Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren.