Heinrich del Core, Glück g´habt - Heinrich del Core, Glück g´habt

Uhlandstraße 7
75417 Mühlacker

Tickets from €22.50
Concessions available

Event organiser: Volkshochschule Mühlacker, Bahnhofstr. 15, 75417 Mühlacker, Deutschland

Tickets


Event info

Welch frohe Botschaft ist das, die uns bereits im Titel versprochen wird: Glück werden wir haben, Glück ist längst hier, lasst es uns würdigen! Genießen wir unser Privilegiertsein. Oder Moment mal, haben wir was übersehen? Heinrich del Core, nach eigenem Bekunden ein „halber Restitaliener“, hatte zwar schon mit seiner schieren deutsch-italienischen Geburt Glück. Wenig später machte er dieses perfekt, indem er ein letztes Detail ergänzte: seine roten Schuhe. Danach allerdings wurde das Leben anstrengender, durch Polizeikontrollen einerseits und Saunabesuche andererseits – von der Darmspiegelung ganz zu schweigen. Wo waren wir stehen geblieben? Richtig, das Glück. Heinrich del Core hätte wohl noch keine Tuttlinger Krähe verliehen bekommen, würde er solch knifflige Situationen nicht spielend meistern und noch meisterhafter spielen, mit schwäbischer Leichtigkeit eben und italienischem Charme. Irrwitz des Alltags? Am Widerstand läuft ein del Core zur Hochform auf, wird der Core gar zum Hard-Core: So erfahren wir alles über die Einverständniserklärung beim Sex, das war in Schweden, und schon wieder haben wir was gelernt – oder … ? Glück g´habt!

Auszeichnungen (kleine Auswahl):
Ostfriesischer Kleinkunstpreis 2015
Tuttlinger Krähe 2012, Gewinner und Publikumspreis
Baden-Württembergischer Kleinkunstpreis 2005

Foto: © PANTA Management GmbH

Location

Uhlandbau Mühlacker
Uhlandstraße 7
75417 Mühlacker
Germany
Plan route
Image of the venue

In unmittelbarer Nachbarschaft des alten Schulhauses der Schillerschule erhebt sich das imposante Bauwesen des Uhlandbaus in Mühlacker. Der Uhlandbau, der 1921 als Festsaal und Turnhalle konzipiert wurde, dient heute weiterhin als Saal für große Konzerte, Vorträge, Lesungen und kleine Veranstaltungen sowie als Mensa für die Schillerschule. Das mittlerweile denkmalgeschützte Gebäude gilt als wuchtige Dominante des Ortsbildes.

Der Gemeinschaftssinn, das kulturelle Bedürfnis und das Verlangen nach einer Stätte der Erholung der Schwaben führten 1921 zum Bau der Turn- und Festhalle. Sie wurde mit 99 Arbeitstagen in Rekordzeit fertiggestellt. Die Voraussetzung für eine Finanzierung von 750.000 Reichsmark durch Alfred Emrich war somit erfüllt. Der Grundstein für hervorragende Konzert-, Opern- und Theaterveranstaltungen mit beeindruckender Akustik war gelegt. Von Beginn an traten im Uhlandbau bekannte Größen der Klassik auf, darunter die Brüder Busch, das Landestheater Stuttgart, Pianist Walter Giseking oder Carl Orff. Sie inszenierten Werke von Mozart, Strauss, Beethoven und vielen weiteren einflussreichen Künstlern.

Auch heute noch ist der Uhlandbau in Mühlacker Austragungsort großer Konzerte und anderer Veranstaltungen. Bis zu 510 Konzertbesucher finden im Parkett und auf der Empore des Saals, der sich im 1. OG des Gebäudes befindet, Platz. Über einen Außenaufzug ist der Veranstaltungsraum auch für Menschen mit Gehbehinderung erreichbar. Zentral gelegen erreichen Sie den geschichtsträchtigen Uhlandbau vom Bahnhof Mühlacker aus in nur zehn Minuten. Für PKWs stehen Parkmöglichkeiten ebenfalls in unmittelbarer Nähe zur Verfügung.