FORCED TO MODE - Support: Whole + Aftershow-Party 80er-DeMo-Synthie & EBM mit DJ Nik Page

Stahnsdorfer Str. 76-78
14482 Potsdam

Tickets from €27.40

Event organiser: Lindenpark, Stahnsdorfer Str. 76/78, 14482 Potsdam, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €27.40

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Aus organisatorischen Gründen muss das Konzert vom 30.11.2019 auf den 20.11.2019 verschoben werden. Bereits erworbene Tickets behalten Ihre Gültigkeit oder können dort wo Sie erworben wurden zurückgegeben werden."
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Aus organisatorischen Gründen muss das Konzert vom 30.11.2019 auf den 20.11.2019 verschoben werden. Bereits erworbene Tickets behalten Ihre Gültigkeit oder können dort wo Sie erworben wurden zurückgegeben werden."

Eine weitere Depeche Mode-Coverband? Ja und nein! FORCED TO MODE produzieren und
präsentieren ihr „Devotional Tribute“ auf einem Niveau, das ohne Frage seines Gleichen sucht.
Das ist natürlich sehr leicht gesagt, doch die Reaktionen des Publikums und der Presse sowie
die Videos von Konzerten der Band sprechen hier eine eindeutige Sprache.
Vor allem die extrem energetische Live-Performance, die „ganz-nah-am-Original-Stimme“ und ihre
überaus perfektionistische Liebe zu jedem einzelnen Sound-Detail machen die Tribute-Show F2Ms
so einzigartig.

Die 3 Musiker widmen sich bisher vor allem den ersten 15 Schaffensjahren des Originals.
Dabei zählen stetig wechselnde Setlists sowie selten, bisweilen noch nie live gespielte DM-Songs
zum großen Credo der Band.

Das Repertoire F2Ms umfasst inzwischen knapp 90 Songs aller Dekaden der legendären Engländer.
Und ein Ende ist nicht in Sicht…

Videos

Location

Lindenpark Potsdam
Stahnsdorfer Straße 76
14482 Potsdam
Germany
Plan route

Der Lindenpark ist ein überregional bekanntes Jugendkultur- und Familienzentrum in Potsdam, das nicht nur aus dem Veranstaltungsgebäude besteht, sondern noch zahlreiche andere Einrichtungen unter seinem Namen vereint: Auf einer Open-Air-Bühne finden regelmäßig Konzerte statt und auch im größten Skatepark Potsdams ist immer etwas los.

Erbaut wurde das Gebäude 1900 zunächst als Wäscherei, wurde später als Kino und schließlich als Unterhaltungszentrum genutzt. 1990 zog der Lindenpark e.V. in die Gebäude, die er sich mit dem j.w.d teilt. Auf dem Gelände des Lindenparks, egal ob drinnen oder draußen, kann man sich so richtig austoben. Dafür stehen dank der Kooperation zwischen Lindenpark und j.w.d. unglaublich viele Angebote zur Verfügung. Das Kulturhaus Lindenpark hat mittlerweile Tradition und bietet legale Graffitiwände für Hobbysprayer, Bandproberäume, Basketballplatz und viele verschiedene Projekte. Partys gehören genauso zum Programm wie diverse Festivals, beispielsweise das „Psychomania“ oder „Lindenpunk“.

Im Skatepark, dem größten Potsdams, versammeln sich täglich viele Skater, um sich an den Halfpipes zu versuchen. Die Bahn, die auch für BMX-Fans allerhand bietet, wird von den Jugendlichen selbst gebaut und erweitert und stellt einen so immer wieder vor neue Herausforderungen.