Die legende vom heiligen Trinker

Ton und Kirschen Wandertheater  

Schiffbauergasse 4E
14467 Potsdam

Tickets from €18.00
Concessions available

Event organiser: T-Werk e.V. Internationales Theater- u. Theaterpädagogikzentrum, Schiffbauergasse 4 E, 14467 Potsdam, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €18.00

Ermäßigt

per €12.00

Schüler

per €8.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung wird gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt für: Studenten, Auszubildende, FSJler, Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Schwerbeschädigte und Rentner.
print@home after payment
Mail

Event info

Bildertheater nach der Novelle von Joseph Roth

Joseph Roth bezeichnete sein letztes Werk als „sein Testament“. Ein trunksüchtiger Pariser Clochard erhält von einem Unbekannten 200 Francs. Sobald er es sich leisten kann, soll er das Geld der heiligen Therese von Lisieux stiften. Als es ihm tatsächlich besser geht, will er, wie versprochen, das Geld zurückgeben, ganz bald, gleich nach dem nächsten Pernod.

Das Ton und Kirschen Wandertheater wurde 1992 von Margarete Biereye und David Johnston nach 20-jähriger Theatererfahrung mit dem englischen „Footsbarn Travelling Theatre“ in Glindow im Havelland gegründet.

Foto: Pablo Auladell Perez

Location

T-Werk Potsdam
Schiffbauergasse 4e
14467 Potsdam
Germany
Plan route
Image of the venue

Das T-Werk in Potsdam steht seit seiner Gründung für innovatives und zeitgemäßes Kulturprogramm der Extraklasse. Anders lässt sich das reichhaltige Angebot aus Theateraufführungen, Tanzperformances, Konzerten und Kleinkunst nicht beschreiben.

Ab dem Zeitpunkt, als das T-Werk 2004 eine eigene Spielstätte in der bekannten Schiffbauergasse erhielt, sprießen Jahr für Jahr vielfältige Produktionen aus dem dortigen Kulturboden. Das Besondere: Der Spielplan versteht sich als generationsübergreifendes Konzept und bietet Inszenierungen für alle Altersgruppen. Weitere Highlights bilden die alljährlichen Festivals und Langen Nächte, die ein Garant für begeisterte Besucherinnen und Besucher sind. Wer auch nur einen Funken Kulturfreude in sich trägt, muss diese Hochburg besuchen.

Dazu kommt noch die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Von der nächstgelegenen Haltestelle sind es nur wenige Gehminuten zum T-Werk. Anreisende mit einem Privatfahrzeug finden kostenpflichtige Parkmöglichkeiten am Süd-Eingang der Location.