Chaos auf Schloss Haversham - Slapstick-Komödie mit Martin Armknecht u.a.

Südliche Ringstraße 77
63225 Langen

Tickets from €26.20
Concessions available

Event organiser: Magistrat der Stadt Langen Fachdienst Kultur und Sport, Südliche Ringstraße 80, 63225 Langen, Deutschland

Tickets


Event info

Slapstick-Komödie von Henry Lewis, Jonathan Sayer & Henry Shields mit Martin Armknecht u.a.
Eine klassische Slapstick-Komödie aus der Feder von Henry Lewis, Jonathan Sayer und Henry Shields kommt am Donnerstag, 24. Oktober, 20 Uhr, zur Eröffnung der Boulevardreihe der Neuen Stadthalle nach Langen: Chaos auf Schloss Haversham mit unter anderem Martin Armknecht, Ines Arndt und Dirk Waanders.
„Hals- und Beinbruch“ ist für diese Theatertruppe noch das geringste Problem! Wenn nicht nur die Requisiten, sondern auch Darsteller verschwinden und zu den unpassendsten Gelegenheiten wieder auftauchen, die Technik versagt und das Bühnenbild nach und nach in sich zusammenkracht, dann handelt es sich um einen Theaterabend der feinsten englischen Komödienart.
Einfach alles scheint sich gegen die Aufführungen Mord auf Schloss Haversham verschworen zu haben. Und dabei hatte die studentische Theatergemeinschaft doch gerade noch ange-kündigt, erstmals ein Stück so aufführen zu können, wie es sein soll. Doch es soll eben nicht.
Der im Stück (eigentlich) erzählte Kriminalstoff um einen Mord auf dem Landsitz des her-zoglichen Haversham bildet das Hintergrundszenario für ein immer dichter werdendes Ge-flecht aus Pannen, Verwirrung und verzweifelten Rettungsversuchen der Mitspieler*innen, die sich trotz aller Widrigkeiten mit bewundernswertem Eifer nach dem „The Show must go on“-Prinzip durch ihre Premiere hangeln: Hauptsache, Haltung bewahren! Und dieser Eifer reißt mit: Wer fällt als Erster aus der Rolle? Wie ist dieser Fehler noch auszubügeln? Wer spricht hier eigentlich noch Text und wer improvisiert gerade nach Leibeskräften?

Das blanke Chaos zu beobachten, macht einfach großen Spaß und führt nicht nur Theater-kenner*innen eindrucksvoll vor Augen, auf welch dünnem Eis Schauspieler*innen stets wandeln.
Das humorvolle Meisterstück, dessen englischer Titel „The Play that goes wrong!“ lautet, kommt vom Main an den Sterzbach, beglückt uns als Produktion des Frankfurter Fritz Ré-mond Theaters und als Regiearbeit von Claus Helmer, dem Mann, der tatsächlich seit 1972 Direktor der 1950 gegründeten Komödie Frankfurt ist und seit 1995 obendrein die Direktion des Rémond-Theaters am Zoo inne hat.
2017 wurde Helmer mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet. Oberbürgermeister Peter Feldmann würdigte ihn als Schauspieler, Regisseur, Intendant und Theaterdirektor, der seit Jahrzehnten zu den prägenden Persönlichkeiten der Frankfurter Theaterlandschaft gehöre und aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht wegzudenken sei. Umso schöner, dass wir im Umland von seinem Schaffen profitieren und eines seiner Erfolgsstücke mit der bestens eingespielten „Chaostruppe“ mit Ines Arndt, Arzu Ermen, Stefan Schneider, Martin Armknecht, Stefan Schneider, Steffen Wilhelm, Wolf von Lindenau, Dirk Waanders und Gabriel Spagna erleben können.
„Toll!“, urteilt BILD Frankfurt, „wenn das kein Kult-Klassiker wird, ist die Theaterwelt nicht mehr zu retten.“
www.martin-armknecht.de – www.arzu-ermen.de – www.dirkwaanders.de

Eintrittskarten gibt es
im Hallenbad Langen, Südliche Ringstraße 75 in Langen, Tel: 06103 203-455,
im Reisebüro Mister Travel, Westendstraße 2 in Langen. Tel: 06103 25021,
sowie in Egelsbach in der Ernst-Ludwig-Straße 55, Tel: 06103 943333,
im Buchladen am Lutherplatz in Langen, Tel: 06103 28717
und an allen bundesweit bekannten Vorverkaufsstellen von „AD Ticket“.
www.adticket.de – Tickethotline: 0180 – 6050400
Die Abendkasse öffnet am 24.10. ab 19 Uhr.
Eintritt: X €/ erhöhter Abendkassenpreis
Weitere Informationen unter 06103 203-431 oder im Internet:
www.neue-stadthalle-langen – www.facebook.com/NeueStadthalleLangen

Location

Neue Stadthalle Langen
Südliche Ringstraße 77
63225 Langen
Germany
Plan route

Die Neue Stadthalle Langen verbindet transparente, ästhetische Architektur mit zeitgemäßer Technik und gilt als vitales Herz der hessischen Stadt Langen. Als vielseitiges und anpassungsfähiges Kultur-, Veranstaltungs-und Kommunikationszentrum garantiert die Stadthalle stets den perfekten Rahmen für Events aller Art. Von festlich bis familiär und von spektakulär bis repräsentativ – jede Veranstaltung wird zum Erfolg.

Architektonisch anspruchsvoll und repräsentativ überzeugt die Neue Stadthalle mit kluger, flexibler Raumaufteilung und modernster Veranstaltungs-und Bühnentechnik. Das lichtdurchflutete Foyer empfängt die Gäste entsprechend und verfügt, neben dem idealen Durchgangsbereich, auch Platz für Ausstellungen, Empfänge und Messen. Insgesamt fünf Veranstaltungsräume ermöglichen die Umsetzung verschiedenster Anlässe bis zu max. 2.000 Personen. Das angenehme Ambiente der Räumlichkeiten und die professionelle Technikausstattung werden jedem Bedürfnis gerecht und runden das Profil der Halle optimal ab. Mit ambitionierter deutscher und regionaler Küche lässt das hauseigene Restaurant „Himmel + Erde“ auch Leib und Seele nicht zu kurz kommen. Im Sommer laden die Terrasse und der Biergarten zum spontanen Besuch und längeren Verweilen ein. Als zusätzliches Schmankerl lockt die berühmte Sammlung von Glasgemälden zahlreiche Besucher in das wandelbare Veranstaltungshaus. Besonders die Werke des weltbekannten Malers Johannes Schreiter, einer der bedeutendsten Glasmaler des 20.Jahrhunderts, können in der einzigartigen Atmosphäre der Neuen Stadthalle bestaunt werden. Direkt an der Südlichen Ringstraße, der ehemaligen Bundesstraße B486, gelegen verfügt die Halle über 800 Parkplätze die kostenfrei genutzt werden können.

Durch Architektur, Technik, Lage und den richtigen Menschen ist die Neue Stadthalle schnell zum kulturellen Mittelpunkt der Stadt avanciert. Erleben Sie unvergessliche Stunden sowie gediegene Gastlichkeit in einer der schönsten Veranstaltungs-und Tagungshallen im Herzen des Rhein-Main-Gebiets.