BERND GLEMSER Klavier

artist in residence  

Klosterhof
75433 Maulbronn

Event organiser: Klosterkonzerte Maulbronn, Klosterhof 17, 75433 Maulbronn, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Event info

Ein Höhepunkt nicht nur jeder Kammermusikwoche, sondern auch jeder Klosterkonzert-Saison ist der Soloabend von Bernd Glemser. In diesem Jahr eröffnet er den Abend mit einem der berühmtesten Werke der Klavierliteratur überhaupt, der Mondscheinsonate des Jubilaren Ludwig van Beethoven. Man wird im Laienrefektorium eine Stecknadel fallen hören können, wenn Glemser vom ersten Ton an auf einfache wie geniale Weise die Schönheit von Klaviermusik aufzeigen wird. Ergänzt wird die erste Hälfte durch die Sonate a-Moll von Franz Schubert. Den Auftakt zur zweiten Hälfte machen drei Stücke von Frédéric Chopin, über den berichtet wird, dass er seine Werke improvisierend am Klavier entwickelte und erst später zu Papier brachte. Seine Ballade op. 23 ist eines seiner bekanntesten Werke überhaupt, laut Robert Schumann auch “eines seiner wildesten, eigenthümlichsten”. Mit den zwei Schwesterstücken op. 27 erreicht Chopin den Höhepunkt der Gattung der Nocturne. Den Abend beschließt Glemser mit dem Mephisto-Walzer von Franz Liszt, teuflisch schwer, und genau das Repertoire, für das Glemser besonders gefeiert wird. Dem Stück liegt ein Faust-Gedicht von Lenau zugrunde: Teufelsgeiger Mephisto bringt in einer Dorfschenke die Hochzeitsgesellschaft mit zügelloser Musik in Ekstase, während sich Faust mit seiner Erwählten in den Wald zurückzieht

Location

Klosterhof
Klosterhof 5
75433 Maulbronn
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Kloster Maulbronn gilt als die die einzige vollständig erhaltene mittelalterliche Klosteranlage diesseits der Alpen. Die Hälfte der Anlage wird dabei vom Klosterhof mit seinen Verwaltungs- und Wirtschaftsgebäuden in Anspruch genommen. Der Hof wird durch die pittoresken Fachwerkfassaden geprägt und bei vielen über das ganze Jahr verteilten Märkten wieder zum Leben erweckt.

Der Klosterhof, der sich heute größer als ursprünglich präsentiert, ist zur einen Seite hin durch das Kloster selbst begrenzt und bietet dem Betrachter ein angenehm einheitliches Bild. Der ehemalige Fruchtkasten, heute als Stadthalle genutzt, diente als Lagerraum und führt einem die große wirtschaftliche Bedeutung Maulbronns vor Augen. Im gotischen Marstall ist seit über zwei Jahrhunderten das Rathaus untergebracht. Das Mittelalter wird lebendig, wenn man über den Klosterhof spaziert und sich die Lebensweise der früheren Mönche vor Augen führt.

Beeindruckende Baukunst und aufsehenerregende Geschichte vereinen sich im Kloster Maulbronn: Nicht zuletzt deshalb ist es von der UNESCO zum ersten Weltkulturerbe Baden-Württembergs erklärt worden. Alle Baustile von der Romanik bis zur Spätgotik sind im Kloster Maulbronn vereint. Die gesamte Anlage beherbergt heute nicht nur eine Schule, sondern auch die Polizei, zahlreiche Verwaltungsämter und Restaurants.