Beethoven 2020 - Konzert mit Park - denn Hörner gehören nun mal unter freien Himmel.

Musikerinnen und Musiker des Freiburger Barockorchesters  

Am Schloßpark 7
79189 Bad Krozingen

Event organiser: Kulturamt Bad Krozingen, Basler Str. 10, 79189 Bad Krozingen, Deutschland

Tickets

Veranstaltung ist abgesagt.

Event info

Weil Streichquartette ins Haus gehören, kommt dieser Konzertabend in Bewegung. Er beginnt ganz üblich im Saal des Schlosses von Bad Krozingen. Nach der Pause aber geht es mit einer Serenade draußen im Park weiter, wie es sich für solche Musik gehört, unter sommerlichem Abendhimmel. Mit in Bewegung sind die wunderbaren Musikerinnen und Musiker des Freiburger Barockorchesters und garantieren mit ihrer erstaunlichen Kombination von tiefer Erfahrung und - scheints - ewiger Jugendfrische Kammermusik vom Feinsten. Zugegeben: ein Klavier ist an diesem Abend nicht zu hören. Dafür die anspruchsvolle Gattung der Kammermusik: das Streichquartett. Joseph Haydns letztes Quartett blieb unvollendet. "Hin ist all meine Kraft, alt und schwach bin ich." So hatte Haydn sich in späten Jahren geäußert und das auch noch vertont. Aber ob das nun ganz ernst gemeint war oder eher selbstironisch: nichts davon ist in seinen zwei Sätzen op.103 zu hören, seligste Reife, komponiert vier Jahre nach Beethovens op.18,4, dem vierten der 1801 veröffentlichten sechs Streichquartette op. 18. Da Beethoven selber Hornist war, und offensichtlich kein schlechter, hatten Hornisten bei seinen Horn-Kompositionen, wie er schrieb, "manche harte Nuß zu knacken". Die Hornisten des Freiburger Barockorchesters können also mit dem für historische Hörner bekanntermaßen schwierigen Sextett op.81b zeigen, wie sie klingt, die geknackte Nuss. Viel Spaß im Freien!

Auf dem Programm stehen folgende Werke:

Joseph Haydn (1732-1809)
Quartett-Fragment B-Dur, op. 103, Hob. III:83
Andante grazioso / Menuetto ma non troppo presto

Ludwig van Beethoven
- Quartett c-Moll, op. 18, Nr. 4 für 2 Violinen, Viola, Violoncello
Allegro ma non tanto / Scherzo. Andante scherzoso quasi Allegretto / Menuetto. Allegretto / Allegro - Presto
- Sextett Es-Dur, op. 81 b
Allegro con brio / Adagio / Rondo: Allegro

Location

Schloss
Am Schloßpark 7
79189 Bad Krozingen
Germany
Plan route

Im Süden von Bad Krozingen erhebt sich in einer malerischen Parkanlage das Schloss der Freiherren von Bleichenstein. Als wunderschönes Renaissancegebäude bildet es den stilvollen Rahmen für die einmaligen Schlosskonzerte, bei denen ausschließlich auf historischen Instrumenten gespielt wird. Diese stammen aus dem Bestand der im Schloss untergebrachten Sammlung historischer Tasteninstrumente.

Als ehemalige Propstei des Klosters St. Blasien wurde das Gebäude 1579 durch den Benediktinerabt Caspar II. errichtet. Durch den neuen Besitzer erhielt es im Zuge eines Umbaus im 18. Jahrhundert sein heutiges Aussehen: Reiche Stuckarbeiten und die wertvolle Ausstattung des Festsaals stammen aus dieser Zeit. Im Gegensatz zum Interieur, das im Stil des Rokoko gehalten war, wurde das äußere Erscheinungsbild barock gestaltet und entsprach so dem Repräsentationsbedürfnis der damaligen Zeit. Auch die Schlosskapelle aus dem 17. Jahrhundert erhielt zu jener Zeit ein neues Gesicht und beherbergt seitdem neben dem Marienaltar auch ein kunstvolles Rokoko-Interieur.

Die seit 1974 im Schloss befindliche Sammlung, zusammengestellt vom Cembalisten Fritz Neumeyer, umfasst rund 50 historische Tasteninstrumente. Dazu gehören mit Spinett, Regal, Virginale, Cembali und Hammerflügel die wichtigsten Typen ihrer Zeit, die teilweise noch von 1600 stammen. Die sehr gut erhaltenen Instrumente machen es möglich, Musik vom 16. bis zum 19. Jahrhundert in ihrem ursprünglichen Klangbild aufzuführen. So erhält jedes der Schlosskonzerte in Bad Krozingen einen einzigartigen Klang und Charakter, den man so nur selten zu hören bekommt.