Anna Tyshayeva & Michel Gershwin - Werke von César Franck u.a.

Anna Tyshayeva & Michel Gershwin  

Graf-Salm-Str. 43
50181 Bedburg

Tickets from €9.75

Event organiser: Rurtal Produktion GbR, Neumühle 3, 41812 Erkelenz, Deutschland

Select quantity

Normal

Freie Platzwahl

per €18.00

Schüler/Student

Freie Platzwahl

per €9.75

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
Mail

Event info

Die Pianistin Anna Victoria Tyshayeva wurde in Odessa/Ukraine
geboren. Für die Intensität ihres Ausdrucksvermögens, ihre
Musikalität, Fantasie und spieltechnische Eleganz wurde sie sowohl
in der Presse hoch gelobt als auch bei renommierten Wettbewerben
ausgezeichnet, u. a. mit dem 1. Preis beim DAAD-Wettbewerb, dem 1.
Preis beim Internationalen „A. Scriabin Wettbewerb“ in Paris sowie dem
1. Preis und der Publikumstrophäe beim Wettbewerb der „Da Ponte
Stiftung“.
Der Ausnahme-Geiger Michel Gershwin wurde in Weißrussland
geboren. Vermittelt durch seinen Vater, Konzertmeister des Weißrussischen
Staatsorchesters Minsk, entwickelte Michel Gershwin
sehr früh sein Interesse am Geigenspiel. Bereits mit drei Jahren
erhielt er seinen ersten Geigenunterricht und setzte seine Studien
später am Moskauer Konservatorium fort. Internationale Anerkennung
erhielt Michel Gershwin 1988, als er mit dem Grand-Prize
des internationalen „David-Oistrach-Wettbewerbs“ ausgezeichnet
wurde. Zusammen präsentieren die beiden Musiker u. a. Werke
von César Franck.

Location

Schloss Bedburg
Graf-Salm-Straße 43
50181 Bedburg
Germany
Plan route

Schloss Bedburg bietet mit seiner Lage direkt am Wasser eine herrliche Kulisse für kulturelle Veranstaltungen, für Kongresse aber auch für traumhafte Hochzeiten. Einer der ältesten Backsteinbauten des Rheinlandes lockt mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm und malerischer Umgebung.

Die Ursprünge Bedburgs gehen auf das 12. Jahrhundert zurück, wo in den sumpfigen Niederungen der Erft eine Wasserburg entstand. Der einige Jahre später erfolgte Neubau als gotische Wasserburg ist die älteste Ziegelsteinburg des Rheinlandes, doch auch sie hatte nicht lange Bestand und fiel dem Truchsessischen Krieg zum Opfer. Ende des 16. Jahrhunderts wurde die Burg im Stil der Renaissance wiederaufgebaut und Schloss Bedburg war erschaffen. Geprägt durch viele verschiedene Bauabschnitte und Epochen entstand nach und nach das heutige Gebäude, das so beispielsweise über ein neobarockes Torhaus verfügt.

Schloss Bedburg selbst befindet sich in privatem Besitz und wird teilweise bewohnt. Die modern ausgestatteten Räume des Schlosses werden oft für Theateraufführungen, Konzerte oder Ausstellungen genutzt, wobei sie auch für Kongresse oder Tagungen perfekt geeignet sind.