Ahmad Mansour

Staat & Religion in der islamischen Welt. Vom vorsichtigen Beginn einer Trennung  

Brunnengässle 4
74417 Gschwend

Tickets from €10.00

Event organiser: bilderhaus e.V., Brunnengässle 4, 74417 Gschwend, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €10.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Keine Ermäßigungen
print@home after payment
Mail

Event info

Die diesjährige Religionen-Reihe endet mit einem erfrischend anderen Blick in die islamische Welt.

Hätten Sie´s gedacht: Immer mehr Menschen in der arabischen Welt bezeichnen sich als nicht religiös. Das hat eine Studie der Universität Princeton im Auftrag der BBC ergeben. Auch das Vertrauen in religiöse Autoritäten ist demnach drastisch gesunken. Eine erstaunliche Entwicklung. Ähnlich wie in Europa gibt es in vielen arabischen Ländern eine zunehmende Hinwendung zu New-Age-Bewegungen, zu Yoga-Kursen, zum Buddhismus. Dem allerdings steht die öffentliche Wahrnehmung gegenüber - nicht zuletzt durch das offensive Auftreten des politischen Islam. Eine klare Trennung von Politik und Religion ist deshalb eine immer lauter werdende Forderung auch in der islamischen Welt. Vor einem Jahr hat sich in Berlin die "Initiative Säkularer Islam" gegründet. Zu den Initiatoren gehören Cem Özdemir, Seyran Ates, Hamed Abdel-Samad - und Ahmad Mansour. Sie pochen auf eine konsequente Trennung von Staat und Kirche. Durch sie hat die Diskussion um das Verhältnis von Staat und Religion eine neue Dynamik erhalten. Ahmad Mansour war zuletzt im Jahr 2016 im musikwinter, einer der faszinierendsten Protagonisten in der aktuellen Debatte. Der diplomierte Psychologe ist Programmdirektor der European Foundation for Democracy in Brüssel. Für sein Engagement wurde er 2014 mit dem Moses-Mendelssohn-Preis ausgezeichnet, 2016 erhielt er den Carl-von-Ossietzky-Preis für Zeitgeschichte und Politik.

Location

bilderhaus Gschwend
Brunnengäßle 4
74417 Gschwend
Germany
Plan route
Image of the venue

Das bilderhaus hat sich mit seinen vielfältigen kulturellen Veranstaltungen längst einen Namen in Gschwend gemacht. Vor allem mit dem musikwinter bereichern sie die kalte Jahreszeit durch tolle Konzerte und die passende Kulinarik.

Mit viel Herzblut und Eifer kreiert das Team des bilderhaus jährlich ein tolles Programm aus Literatur, Musik und Vorträgen.

Der musikwinter zählt zu den ältesten Kulturreihen der Region und begeistert jedes Jahr aufs Neue mit einem niveauvollen, abwechslungsreichen und spannenden Programm.